….das Leben ist eine U-Bahn….

…..und ich mitten drin!

Seit Montag gehöre ich wieder dazu!
Ich bin Bahnfahrer!

Nicht weil mir, wie man vielleicht denken könnte der Führerschein entzogen würde, nein mein Brötchengeber ist umgezogen und ich müsste mit. Was ich sonst in 3 min Autofahrt erledigen konnte, ist nunmehr eine 36 Minuten dauernde Bus-/Bahnfahrt geworden.
So sitze ich seit Montag wieder in der U-Bahn und muss feststellen, ich gehöre nicht dazu. Warum stellt sich die Frage. Ich will es schnell erklären:

Der typische männliche Bahnfahrer ist anders gekleidet als ich, denn ich trage selten( bis gar nicht!!!!) Jack Wolfskin All-Wetterjacken und habe auch keinen passenden Rucksack dazu. Hierzu kommt dann noch ein Schuhwerk, dass den Namen nicht verdient. Warum machen Männer sowas? Wieso zieht man sone Klamotte an? Was ist in den Rucksäcken? Warum nicht mal ein paar ordentliche Schuhe? Das sind Fragen, die ich mir seit Montag wieder stelle. Ich hatte sie seit 2006 erfolgreich verdrängt, weil ich ja immer Auto gefahren bin. Nun sind diese Bahn-Männer plötzlich wieder da und ich kann mich nicht dagegen wehren.
Wer nun denkt, die Frauen seien besser gekleidet dem kann ich zu rufen….Neeeee! Gleiche Jacken, gleiche Schuhe und Rucksäcke. Doch ein kleiner, aber dennoch feiner, Unterschied ist zwischen den Geschlechtern zu erkennen. Frauen haben an ihren Rucksäcken ca. 17 kleine Stofftiere hängen. Eine Eigenart zu der der Bahn-Mann offenkundig nicht zu neigen scheint und ich schon mal sowie so nicht!

Was hat sich denn in den Jahren meiner Abwesenheit noch so geändert? Eigentlich nicht viel. Das Smartphone hat natürlich Einzug gehalten und jeder tippt wie wild auf ihnen herum. War es nach der Jahrhundertwende ein Zeichen von unglaublicher Coolness, weiße In-Ear-Kopfhörer zu tragen ist es heute allerdings nur noch bedingt lässig. Apple hat nun viele im Griff. Um heute in der grauen Masse nicht unter zu gehen, trägt man(n) und Frau natürlich auch, Over-Ear-Kopfhörer aus der Edelschmiede Monsterbeats by Dr. Dre.

Hat denn das Bahn fahren auch was positives? Das kann ich mit einem klaren Ja beantworten. Ich weiß, dank unzähliger Plakate, was kulturell ich Hamburg am Start ist. Das es zum Beispiel einen Comedy Pokal gibt und viel tolle Sachen mir. Für mich drängt sich natürlich jetzt die Frage auf, was habe ich bloß all die Jahre ohne den Comedy Pokal gemacht…..

….Linie U3….aus der sicht und mit den worten von…..

markus

1 Comment

  1. willkommen bei uns „Öftis“ und dank deiner Beschreibung weiß ich genau wie deine Mitfahrer aussehen. Vor allem die Stofftiere (Bärchen und Schafe) sind offensichtlich wichtig, das stelle ich auch als Busfahrerin immer wieder fest.
    Eines hast du vergessen: den obligaten „Coffee-to-go-Becher“!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s